Das Barcamp

Am Montag, dem 24.10. beginnen wir mit einem Bericht aus der Praxis und ab 9.15 Uhr geht es an die Agendaplanung für das Barcamp. Hierzu wird der Moderator Sascha Foerster alle aufrufen, die eine Session anbieten möchten. Dies können Projektpräsentationen oder Vorstellungen von Methoden sein. Genauso aber eine Frage, die jemandem unter den Nägeln brennt.

Das Procedere ist ganz einfach. Per Handzeichen werden die Interessen der Teilnehmer*innen abgefragt. Daraufhin werden dann die Sessions einzelnen Räumen zugewiesen. Wir werden das ganze Wallraf-Richartz-Museum nutzen und daher auch Sitzungen direkt in der Gemäldegalerie abhalten.

Alle sind aufgefordert, hier mitzumachen und etwas zum Barcamp beitragen. Wer bereits jetzt einen Vorschlag hat, kann das gerne schon in unsere vorläufige Liste eintragen. So können wir uns ein bisschen darauf einstellen. Die endgültige Sessionplanung erfolgt dann aber vor Ort! Sie sind in der Gestaltung frei, die Räume sind jedoch nicht alle mit Technik ausgestattet. Wir freuen uns über viele motivierte Barcamper!

Top