Eröffnung

Gemeinsam für Integration im Fußballmuseum Springe

Projektvorstellung

Das Fußballmuseum Springe hat mit einem Projekt auf die verbindende Kraft des Sports gesetzt und eine besondere Ausstellung ins Programm genommen. Im Rahmen der Berichte aus der Praxis wird Dirk Schröder über die Erfahrungen mit den Jugendlichen sprechen, die aus ganz unterschiedlichen Kreisen zusammenkamen, um gemeinsam zu arbeiten. Vorab hat er uns einen Pressebericht zur Verfügung gestellt, mit dem wir uns schon mal in das Projekt einlesen können. 

„Schiris“ ist der Name der Sonderausstellung des Fußballmuseums Springe, die am 30. Mai 2016 eröffnet wurde. Jugendliche Kriegsflüchtlinge haben das Projekt gemeinsam mit Gymnasiasten und Studierenden ins Leben gerufen. Die Ausstellung thematisiert die Rolle des Schiedsrichters von den Anfängen bis in die aktuelle Zeit des professionellen und kommerziell orientierten Fußballs.

Getreu dem Motto „Miteinander – Gemeinsam für Integration“ steht die Zusammenarbeit der Jugendlichen verschiedenster Herkünfte im Fokus des Projekts. Die unterschiedlichen Kulturen und Sprachen der Jugendlichen werden berücksichtigt und fließen in die Ausstellung mit ein.

Auch Dirk Schröder, 1. Vorstizender des Fußballmuseums Springe e.V., hebt die gemeinsame Arbeit der Jugendlichen als Besonderheit des Projekts hervor: „ Drei Klientels, die ansonsten keinerlei Schnittpunkte miteinander hätten, also Gymnasiasten, Studierende und jugendliche Flüchtlinge, arbeiten hier gemeinsam an einem Projekt und lernen sich über das Vehikel Ausstellung kennen.“

Der Weg ist das Ziel

Durch die multikulturelle Zusammenarbeit sollen Sprachanfänger von den Studierenden lernen, was eine individuelle Deutsch-Förderung ermöglicht. Für die Projektplanung wurden mehrere Seminarsitzungen in der HDI-Arena bei Hannover 96 abgehalten. Um den Zusammenhalt zwischen den Projektteilnehmern bestmöglich zu stärken fand ein Workshop im Harz statt, in dem gemeinsam die Ausstellungsthemen erarbeitet wurden. „Frauen im Schiedsrichterwesen“, „Legendäre Schiedsrichterskandale“ und „Schiris und Kommerz“ sind nur einige der vielfältigen Themen auf die das Projekt „Schiris“ eingeht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top