Montag, 24. Oktober Barcamp

ZWISCHEN DEN WELTEN

Ein Barcamp ist eine Veranstaltungsform, bei der das Programm von allen Teilnehmern gestaltet wird. Inhalt und Ablauf wird gemeinsam vor Ort bestimmt.
Wer ein Projekt vorstellen will, kann sich ebenso melden wie jemand, der/die sich über eine bestimmte Frage näher austauschen möchte.
Die Themen werden dann in den sogenannten Sessions (Sitzungen) diskutiert. Es finden mehrere Sessions parallel statt. In unserem Falle in drei verschiedenen Zeitfenstern (Slots).

09.00 Uhr
Aus der Praxis 7 | Gerettete Erzählungen – Fluchtobjekte
— Yvonne Leonard, Neues Universum Berlin e.V.
09.15 Uhr
Agendaplanung für das Bar Camp
— Sascha Foerster | Bonn.digital
10.00 Uhr
Session 1 | Bar Camp
11.00 Uhr
Kaffeepause
11.30 Uhr

Session 2 | Bar Camp
12.30 Uhr
Mittagspause
14.00 Uhr

Aus der Praxis 8 | MGB Welcome²
— Dr. Susanne Rockweiler | Martin-Gropius-Bau Berlin
14.15 Uhr
Session 3 | Bar Camp

15.45 Uhr
Was bleibt?
— Dr. Sabine Dengel | bpb
— Dr. Matthias Hamann | Museumsdienst Köln
16.15 Uhr
Aus der Praxis 9 | Multaka
— Heike Kropff und Razan Nassreddine | Staatliche Museen zu Berlin
16.30 Uhr
Ende der Veranstaltung

Top